6. November 2020 Sozialdienst

Neuregelung Schutzmaßnahmen und Besuchsregelungen im Bürgerheim Villingen-Schwenningen

Neuregelung Schutzmaßnahmen und Besuchsregelungen

im Bürgerheim Villingen-Schwenningen Stand 11.01.2021

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat mit der neuesten Änderung der zum 11.01.2021 gültigen Corona-Verordnung festgelegt, dass der Zutritt von Besuchern und externen Personen zu Krankenhäusern und stationären Pflegeheimen nur nach vorherigem negativem Antigentest und FFP-2-Atemschutzmaske zulässig ist.

Ab 11. Januar 2021 gelten daher folgende Besuchs- und Hygieneregelungen:

  • Besuche im Bürgerheim sind Werktags und am Wochenende in der Zeit von 14:30 bis 18:00 Uhr möglich, der Einlass zu Besuchen ist auf die Zeit von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr beschränkt. Die Besuchszeit ist auf eine Stunde begrenzt.
  • Voraussetzung für einen Besuch ist ein vorheriger negativer Antigentest und das Tragen einer selbstmitgebrachten FFP-2-Maske während der gesamten Besuchszeit, auch im Zimmer des Bewohners/der
    Bewohnerin. Der Antigentest wird vom Bürgerheim für die Besucher kostenlos durchgeführt.
  • Die Anzahl der Besuche je Bewohner ist auf zwei Personen pro Tag beschränkt. Der gleichzeitige Besuch von zwei Personen aus verschiedenen Haushalten ist nicht gestattet.
  • Für folgende Personengruppen gilt ein striktes Zutrittsverbot im Bürgerheim:
    • Personen ohne FFP-2-Maske auch bei Vorliegen eines ärztlichen Attests zur Befreiung von der Maskenpflicht!
    • Personen, die Erkältungssymptome oder Fieber aufweisen
    • Personen, die Kontakt zur einer coronainfizierten Person hatten
  • Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind von den Besuchern verbindlich einzuhalten:
    • Händedesinfektion beim Betreten des Bürgerheims
    • Tragen eines selbstmitgebrachten FFP-2-Maske während der gesamten Besuchszeit,auch im Zimmer des Bewohners/der Bewohnerin. Besucher ohne FFP-2-Maske erhalten keinen Zutritt! FFP-2-Masken können gegebenenfalls beim Einlass ins Bürgerheim käuflich erworben werden.
    • Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen
    • Besuche sind nur im Bewohnerzimmer oder zu Spaziergängen im Freien gestattet. Besucher dürfen sich nicht in den Gemeinschaftsbereichen des Wohnbereichs aufhalten!

Wir appellieren eindringlich an alle Angehörigen, Bekannten und Betreuungspersonen, die Besuche auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Dies betrifft sowohl die Anzahl der wöchentlichen Besuche als auch die Zahl der Besuchsteilnehmer. Besuche im Pflegeheim sollten keinen Ersatz für Freizeitaktivitäten darstellen, die aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen untersagt sind!

Um die Kontakte mit den Bewohnern auf das Notwendige zu begrenzen, bieten wir Ihnen
eine Reihe von Alternativen an. So können Sie Einkäufe, Mitbringsel und persönliche Sachen
für die Bewohner gerne auch am Einlass abgeben– wir übernehmen gerne die Weiterleitung
an die Bewohner. Ebenso stehen Ihnen nach wie vor alternative Kontaktmöglichkeiten über
Videotelefonie (Skype, WhatsApp und Facetime) sowie unser Besuchsfenster zu Verfügung.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung!

kompakte Information als PDF | 0,5 MB

<< Vorheriger Eintrag